STAMMESWOCHENENDE APRIL 2022


Für unser Frühlings-Stammeswochenende in Altendorf hatten wir viele Vorstellungen, aber eine sicher nicht: dass am ersten Aprilwochenende zentimeterdick Schnee liegen würde! Was für den Rest der Welt ein ungelöstes Rätsel blieb, wurde vom Stamm St. Theresia jedoch schnell aufgeklärt. Wir reisten am Freitagabend nämlich in das Reich Arendelle aus dem Disney-Film Frozen und mussten dort feststellen, dass die Zauberkräfte von Eiskönigin Elsa außer Kontrolle geraten waren. Nachdem sie die blühende Landschaft ringsum versehentlich in ein Winterwunderland verwandelt hatte, fror sie beim Willkommensständchen auch noch ihre eigene Stimme ein. Für uns Pfadfinder war sofort klar, dass wir Prinzessin Anna zur Seite stehen mussten, um ihre Schwester Elsa zu retten. Nach dem Abendessen lösten wir also ein Rätsel, um einen Hinweis von einer befreundeten Hexe zu erhalten. Im verschneiten Garten fanden wir schließlich ein Rezept für einen Zaubertrank für Elsa. Guter Dinge beschlossen wir, am nächsten Tag auf die Suche nach den Zutaten zu gehen. Bevor es ins Bett ging, motivierten wir uns noch mit einem gemütlichen Spieleabend, bei dem auch die Tischtennisplatte und der Billardtisch des toll ausgestatteten Gruppenhauses begeistert genutzt wurden.

Am Samstag brachen wir gleich nach dem Frühstück zu verschiedenen Stationen im und um das Haus auf. Unsere Mission wurde dadurch erschwert, dass viele Zaubertrankzutaten auf unserer Liste nur an ganz bestimmten Orten zu bekommen waren. Zum Beispiel gab es Steinmehl nur bei den Trollen, Karotten mussten wir uns beim Schneemann Olaf holen und schließlich machten wir sogar einen Abstecher ins Atomkraftwerk von Arendelle, um uns Uran zu verdienen. Glücklicherweise standen die Bewohner des Landes auf unserer Seite und überließen uns die Zutaten, wenn wir kleine Aufgaben für sie erfüllten. Das konnte durchaus anstrengend sein, körperlich (wie im Geschicklichkeitsparcours bei Anna) und auch geistig (wie an der Pantomime-Station von Elsa, die immer noch nicht mit uns sprechen konnte). Am Nachmittag war endlich alles gesammelt. Doch den Teilnehmern selbst blieb überlassen, wie die Sache ausging: Wie es sich für das Frozen-Universum gehört, drehten wir gemeinsam mit Elsa und Anna einen Kurzfilm, in dem das Ende der Geschichte gezeigt wurde.

Nach dem Abendessen waren alle gespannt auf die Weltpremiere unseres Films Frozen 3, dessen Handlung so ungeheuerlich und vertrackt war, dass sie in diesem Bericht leider nicht verraten werden kann. Passend zum Thema sahen wir uns anschließend noch den zweiten Teil der Reihe an, bevor im Anschluss eine bis in die Nacht andauernde Karaokeparty losging.

Nachdem wir das Problem mit Elsas Kräften auf unsere Art gelöst hatten, war es nun an der Zeit, uns alltäglicheren Aufgaben zuzuwenden: Am Sonntag fand noch die diesjährige Stammesversammlung statt, bei der Leiter und Kinder (sofern sie diese am Vorabend nicht verloren hatten ...) eine Stimme hatten. Unter anderem ging es um die Wahl eines neuen Vorsitzenden, nachdem die Amtszeit von Kupfer zu Ende gegangen war. Diesen Posten bekleidet von nun an Mülli (herzlichen Glückwunsch)! Außerdem wurde Karo als Vorsitzende wiedergewählt. Nicht zu vergessen ist aber auch der einstimmig angenommene Antrag aus den Reihen der Teilnehmer, der Stamm möge dem aktuellen Jahrtausend angemessene Songs zum Karaoke-Singen anschaffen...

Und dann hieß es auch schon Putzen und Zusammenpacken, denn nach dem Mittagessen ging es zurück nach Erlangen. Auf der Heimfahrt ließ sich auch endlich wieder die Sonne blicken und die Spuren des Schneefalls vom Wochenende verschwanden nach und nach, als wäre nichts geschehen. Sehr mysteriös für alle außer uns! 😉

DEMNÄCHST:

12.11.2022
-13.11.2022

Übertrittsaktion

15.11.2022

Diaabend

16.12.2022

Weihnachtsfeier

21.04.2023
-23.04.2023

Stammeswochenende

23.04.2023

Stammesversammlung

31.07.2023
-07.08.2023

Sommerzeltlager

08.08.2023

Zelteputzen